Freitag, 23. Juni 2017

Blumen und Landhausstil * countryliving and flowers



Liebt ihr auch prächtige Landblumensträuße?

Dann wird euch dieser bestimmt ebenso gut gefallen wie mir.

Teilnehmerinnen eines Malkurses schenkten ihn mir.
Er steht jetzt auf der Kommode in der Diele
und erfreut mich im Vorbeigehen sehr.


Zur Zeit male ich oft.
Meistens florale Motive in Aquarell,
in pastellen Farben wie in dem Blumenstrauß oben.

Dabei entstehen zarte Motive auf Umschlägen, Karten und...



... Lesezeichen!

Ich liebe es, solche Kleinigkeiten 
an meine Lieblingsmenschen zu verschenken.

Dazu verschenke ich gerne auch mein erstes Buch,
denn es handelt vom romantischen Landhausstil
und passt thematisch wunderbar zusammen.


Im Herbst erscheint endlich mein nächstes Buch.

Die Abgabe an den Verlag steht kurz bevor
und ich bin schon jetzt gespannt darauf, 
wie es gedruckt ausschaut.

Bis dahin kann ich noch viele Lesezeichen anfertigen,












Sonntag, 18. Juni 2017

Neues Projekt * new project




Hallo Ihr Lieben,

schon lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen.

Das liegt daran, dass ich wieder an einem neuen
Buchprojekt arbeite.

Da der Abgabetermin an den Verlag schnell näher rückt,
bleibt kaum Zeit für meinen Blog.


Trotzdem möchte ich euch kurz in den Garten mitnehmen.

Im vergangenen Jahr habe ich im Herbst 
diese Klematis an unser Fallrohr an der Hausecke gepflanzt.
Zuvor stand sie auf unserem Balkon.

Ich war mir sicher, dass sie den harten Winter nicht überlebt.
Hat sie aber, wie man sieht.


Leider war das Wetter heute sehr bedeckt,
aber man sieht trotzdem wie toll sie zum Lavendel passt.

Im Hintergrund wächst eine stattliche Stockrose heran.

Diese wird Lachsfarbig blühen, aber erst
wenn Klematis und Lavendel verblüht sind.


Außerdem habe ich noch etwas Zeit 
für einen handgeschriebenen Brief gefunden.

Ich hoffe die Empfängerin freut sich darüber.

Jetzt mache ich mich wieder an die Arbeit...

Habt einen schönen Sonntag,






Freitag, 26. Mai 2017

Notizbuchliebe * plannerlove

Hallo ihr Lieben,
was war das für ein traumhaft schöner Tag heute.
Mein Herzallerliebster und ich sind ein wenige gewandert
und haben einen kleinen Kräuterladen besucht,
der Tag der offenen Tür hatte.

Anschließend wanderten wir wieder zurück
und danach war relaxen angesagt.


Das funktioniert bei mir am besten
wenn ich malen kann.
Dabei weihte ich auch gleich
mein neues Kaffeegedeck ein.

Ich mag das Design mit der Typografie 
und dem goldenen Eifelturm sehr gerne.

Darin schmeckt der Kaffee gleich doppelt so gut.


Heute möchte ich euch außerdem
einen Einblick in mein Notizbuch gewähren.

Es ist eigendlich ein leeres Buch, 
dessen Seiten ich selber jede Woche gestalte.

So wird es nämlich ganz nach meinen Wünschen angelegt.

Auf der rechten Seite male ich beispielsweise
jede Woche ein neues Bild 
mit einem neuen Spruch.

Die linke Seite bleibt für die Wochentage.


Mit Brush Pens, Finelinern und Art Pens
lassen sich wunderbare Ergebnisse erzielen.
Der Kreativität sind alle Türen geöffnet.

Gerade liegt das Schreiben 
von Notizbüchern voll im Trend.
Wie jeder Trend hat auch dieser einen Namen -
BULLET JOURNALING, kurz Bujo genannt.

Dabei gibt es keine Regeln.
Jeder gestaltet "seinen" Planner wie er möchte.
Malen, kleben, stempeln,
alles ist erlaubt!

Seitdem ich das Bujo schreibe, 
bin ich viel organisierter
und vergesse kaum mehr Termine.

Außerdem wird man dabei irgendwie entschleunigt.

Im Internet findet man zum Journaling
unzählige Beispiele.


Vielleicht ist das ja auch eine kreative Idee für euch,


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - WERBUNG

Planner: Dingbats
Kaffeegedeck: Westwing
Brush Pens: Ecoline






Freitag, 12. Mai 2017

Muttertagsbild * Lettering for mother


Schon bald ist Muttertag.
Es ist oft nicht so einfach 
ein schönes Geschenk zu finden.

In diesem Jahr halte ich es darum ganz klassisch
und verschenke die Muttertagsblume schlechthin -
Wiesenschaumkraut!


Dazu habe ich ein kleines Bild "gelettert".

Mit Aquarellfarben und Tuschestiften 
ist so etwas es schnell gemacht.


Dazu gibt es noch eine Einladung zum Essen.
Ich glaube das wird Mutter gefallen...
(Obwohl ich den Tag eigentlich blöd finde.
Es gibt aber immer so eine Erwartungshaltung.
Die umgehe ich, indem ich öfters mal etwas Schenke.)

Was habt ihr für Ideen für eure Mütter?






Montag, 8. Mai 2017

Schutzengelchen *guardian angle


Hallo ihr Lieben,
im Moment habe ich viel um die Ohren.
Trotzdem habe ich es mir nicht nehmen lassen,
eine Karte zu basteln.

Unser Nachbarsmädchen hat den Führerschein bestanden
und jetzt darf sie mit dem roten Caddy der Eltern fahren.


Dazu ist mir obiges Kartenmotiv eingefallen.

Was schenkt man als "Kleinigkeit" zu solch einer Gelegenheit.
Ich bin im DEPOT auf einen Schlüsselanhänger mit Schutzengel getroffen.

Den fand ich absolut passend zum Thema.

Auf dem Innenteil der Karte stanzte ich zwei Löcher
und befestigte den Anhänger mit einer Kordel.


Das kleine Geschenk zum Führerschein 
kam richtig gut bei der Beschenkten an.

Vielleicht auch eine Idee für euch?

Einen schönen Wochenstart wünscht euch





Dienstag, 25. April 2017

Kerzenschein * candlelight




Ich liebe Kerzen und dadurch bedingt 
auch Kerzenleuchter und Laternen.

Auch wenn die Temperaturen gerade wieder zurückgehen,
habe ich den Balkon wieder etwas aufgepimpt.

Aus dem Urlaub habe ich eine große Laterne mitgebracht.


Sie passt perfekt zu einer kleinen Laterne,
die ich schon einige Zeit habe.

Abends werden die Laternen mit Teelichten beleuchtet.

Das wirkt heimelig und sieht trotzdem 
nicht mehr nach Winter aus.

Die Leuchte passt zum Boho Style,
den wir für unseren Außenbereich so lieben.


Wenn es draußen ganz dunkel geworden ist,
wirft das Licht ein wunderschönes Schattenspiel an die Decke.

Jetzt muss es nur draußen wärmer werden,
damit wir die Leuchten vom Balkon aus betrachten können.
Für uns ist das Urlaubsfeeling pur!






Freitag, 21. April 2017

Grünes Brot * green bread




Hallo Zusammen,
habt ihr schöne Ostertage verbracht?
Wir waren ganz traditionell beim Osterfeuer, 
wie es bei uns im Sauerland üblich ist.

Freunde von uns haben zu dem Osterfeuer eingeladen
und alle Gäste trugen etwas zum Leibeswohl bei.



Kurzentschlossen buk ich einen Bärlauchpestozopf.
Das Rezept fand ich auf dem tollen Blog von  RASPERRY SUE.

Die Zutaten kamen in den Thermomix, 
weil das Wiegen und Mischen darin wirklich fix geht.
Da ich noch selbstgerechtes Bärlauchpesto 
vom vergangenen Jahr hatte,
war der Bärlauchpestozopf schnell gemacht.

Zur Verschönerung wurden nach dem Backen 
noch frische Bärlauchblätter klein geschnitten 
und über den Zopf gestreut.


Der Zopf ist super köstlich (mit Salzbutter ein absolutes Träumchen).

Ich kann es euch auch zur Grillparty wärmstens empfehlen!

Da wir die warmen Tage ja noch vor uns haben, 
wollte ich euch dieses "yummy" Zopfbrot schon mal zeigen.

Ein schönes Wochenende wünscht







Dienstag, 18. April 2017

Schnee und Feuer * Snow and fire




Hallo ihr Lieben,
habt ihr ein schönes Osterfest gehabt?
Bei uns liegt seit gestern wieder Schnee.

Das ist gar nicht gut, 
weil die Obstbäume hier im Sauerland 
gerade in voller Blüte stehen.
Aber so ist der April halt.

Das Foto oben ist beim traditionellen Osterfeuer entstanden.
Hinter dem Hügel rauchte ein weiteres Osterfeuer
und verdunkelte die Sonne.
Das sah richtig mystisch aus.

(Das Foto entstand mit dem Handy.)

Ich wünsche euch hiermit eine schöne Woche!


Sonntag, 16. April 2017

Samstag, 15. April 2017

Last minute Easter DIY




Heute zeige ich euch ein schnelles 
"Do it yourself Projekt" für Tochter, Mutter oder Freundin.

Dazu benötigt ihr lediglich einen Nagellack,
etwas Papier, Schere, Klebe, Klebepads und einen Plümmel.
(Plümmel im Bastelbedarf oder Rossmann)


Ihr schneidet aus weißem Papier einen Kreis,
zwei Ohren und ein Hasenschnäuzchen zu.
Aus farbigen Papier wird das Innenohr
und die herzförmige Nase ausgeschnitten.

Das Herz  wird auf das Schnäuzchen geklebt.
Die Nase wird erhöht mit einem Klebepad aufgebracht.
(Ersatzweise nehmt ihr ein Stück Pappe)
Danach klebt ihr das farbige Innenohr auf das weiße OAußenohr.
Beide Ohren werden anschließend hinten am Kopf fixiert.

Mit einem schwarzen Stift malt ihr die Augen
und die Punkte auf die Nase.

Wer mag, kann noch Zähnchen ankleben.



Den Kopf fixiert ihr auf die Nagellackfront,
das Puschelschwänzchen auf die Flaschenrückseite.

Fertig ist euer schnelles Last-minute-Geschenk.

Damit wünsche ich euch friedliche  und schöne Ostertage.




Dienstag, 11. April 2017

Im Ostergarten * in the Easter garden




Hallo liebe Leser/innen,
heute lade ich euch zu einem kleinen Gartenrundgang ein.

Zu den überall blühenden Narzissen, Perlhyazinthen
und Obstbäumen, 
haben sich überall kleine Osterdekorationen gesellt.


Im Holunderbaum hängt ein Kerzenleuchter
mit Besteck, blauen Bändern und Eiern daran.

Diese flattern fröhlich im Frühlingswind.


Schlendern wir um die Hausecke, 
entdeckt ihr diese Sitzecke im Landhaus-Stil.

Überall sind zart violette Hornveilchen dekoriert.


Hier findet man ein schattiges Plätzchen
wenn es sehr warm sein sollte.

Ein kleiner Holzvogel begrüßt die Besucher
dieser Sitzecke.



An der Hausecke blühen die prachtvollen Perlhyazinthen.

Im Hintergrund seht ihr unsere Hühner.
Ein Zinktopf dessen Boden durchgerostet ist,
beschattet eine Clematis.
Diese rankt am Regenrohr empor.


Bei uns im Sauerland ist ja alles etwas später dran.
Aber in diesem Jahr wurden auch wir 14 Tage früher
vom Frühling beschenkt.

Das war der kleine Rundgang 
in unserem Landhausgarten mit Osterimpressionen.
Ich hoffe ihr hattet Spaß dabei.

Einen wundervollen Tag wünsche ich euch,






Freitag, 7. April 2017

Frühlingsfrische Pizza * fresh Spring pizza



Hallo liebe Feinschmecker,
schon lange habe ich hier kein Rezept mehr veröffentlicht.

Jetzt muss ich es aber unbedingt machen,
weil ich so eine köstliche Pizzavariante zubereitet habe.

Die Grundlage für die Pizza bildet Polenta (Maisgrieß).
Der Belag besteht aus weißem und grünen Spargel.
Yummy!


Zubereitung für 2 Personen:

1 Tasse Maisgrieß bereitet ihr (laut Packung) zu,
lasst ihn aber lediglich 5 Minuten ziehen.

Nun würzt ihr die Polenta mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer.

Danach gebt ihr die Masse auf ein mit Backpapier 
ausgelegtes Backblech und streicht sie schön glatt.

Jetzt kommt etwas Pizzakäse darauf.
Das Ganze kalt werden lassen.
(Ich bereite diesen Schritt schon morgens vor)


Für den Belag nehmt ihr 
1/2 Bund weißen und grünen Spargel.
Den weißen Spargel schält ihr, 
den Grünen schneidet ihr unten zu 1/3 ab.
Klein schneiden und Öl 
( ich habe Bärlauchpesto genommen) andünsten.

Nach ca. 7 Minuten halbierte Cocktailtomaten zufügen.
Salzen und Pfeffern und auf der Polenta verteilen.

Scheiben von einem Morzarella 
und noch etwas Pizzakäse darüber verteilen.

20 Minuten auf 220 Grad Ober- und Unterhitze backen.
Die Pizza in Stücke schneiden.

Abschließend  Parmaschinken und Basilikumblätter 
darauf verteilen und genießen.

Diese Pizza schmeckt herrlich frisch und knackig,
eben nach Frühling.

Guten Appetit,